StartseiteArtikelSommerlicher Krautsalat

Der Weißkohl, den man im Sommer kauft (oder auch erntet) strahl eine jugendliche Frische aus, die dem herbst- und winterlichen Kohlkopf fehlt. Statt deftiger Schwere hat man sommerliche Leichtigkeit. Da liegt es nahe auch die Zubereitung eines Krautsalates anzupassen. Im Prinzip gehen wir vor wie immer und wie wir es hier beschrieben haben: Also die gewünschte Menge vom Kohl mit einem großen und scharfen Messe fein abhobeln, salzen und durchkneten. Etwas durchziehen lassen und dann mit Apfelessig und Öl anmachen. Wir würzen diesesmal nur ganz wenig in dem wir nur eine Wachholderbeere, vielleicht zwei Pfefferkörner, 4 Korianderkörner und ein paar Kümmelkörner im Mörser gut zerstoßen. Je nach dem wieviel Kohl wir haben, geben wir dieses Pulver ganz oder nur teilweise hinzu. Der eigentliche Kick entsteht durch eine handvoll Rosinen, die wir zuletzt hinzugeben. Wir lassen den Salat noch ein halbe Stunde stehen, bevor wir ihn essen.


Kommentare

Sommerlicher Krautsalat — 1 Kommentar

  1. Hallo Burkhard! Habe gestern nach deinem Rezept Krautsalat zubereitet und war sehr begeistert! Auch, wenn die von dir so gut beschriebene „jugendliche Frische“ des Krautsalats angesichts der Jahreszeit verschwunden ist, war der Salat eine sehr leckere Beilage zu hausgemachten Hamburgern und Kartoffelecken. Wir waren alle begeistert, danke für das super Rezept! Liebe Grüße von Karla

    P.S.: Hoffe, es gibt bald wieder neue Rezepte von dir! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>