StartseiteArtikelMit viel Gemüse gut durch die Home-Office-Zeit kommen – Stangenbohnensalat

Wir lassen uns jetzt von einem Lieferservice regelmäßig eine Gemüsebox kommen. Die Idee hatten wir schon länger, aber wenn man den ganzen Tag an der Arbeit ist, hat man ein Problem bezüglich der Anlieferung. Das Corona bedingte Home-Office hat dieses Problem gelöst.

An dem Tag an dem die Box mittags geliefert wird, sind wir immer gespannt, was drin sein wird. Oft beinhaltet die Box auch eine Herausforderung, weil wir Dinge bekommen, denen wir bisher aus dem Weg gegangen sind oder für die wir einfach noch kein Interesse hatten. Stangenbohnen sind ein Beispiel dafür. Wie wollen wir die zubereiten? Kann man vielleicht Rezepte unseres Repertoires adaptieren und auf das neue Gemüse ummünzen.

Wir machen Bohnensalat wie kalter Blumenkohl.

Von den Bohnen schneiden wir von einer Seite die Stielansätze ab und von der anderen Seite die Blütenspitzen. Dann blanchieren wir die Bohnen in gut gesalzenem Wasser für vielleicht 7 Minuten. In dieser Zeit schneiden wir eine große Zwiebel oder mehrere kleine Zwiebeln klein. Ebenso verfahren wir mit einer oder zwei Tomaten. Ich hoffe Ihr habt gute Messer, denn dann lassen sich Zwiebeln und auch Tomaten schnell in feine Würfel zerlegen. Eine Empfehlung zum Thema Messer habe ich hier gegeben.

Die abgegossenen Bohnen werden kurz abgeschreckt und dann in grobe Rauten geschnitten und zu Tomaten (etwas vorgesalzen) und Zwiebeln geben. Dann nicht zu knapp Essig (z.B. Apfelessig) dazu geben und auch einen guten Schluck gutes Olivenöl. Abweichend vom Blumenkohlrezept pressen wir noch ein oder zwei Knoblauchzehen zu Tomaten und Zwiebeln und geben etwas von einer frischen Chillischote kleingeschnitten dazu. Zuletzt alles unterheben und vermischen, natürlich ohne es zu zermatschen.

Dann kann das abkühlen und mindestens einen halben Tag durchziehen.

So haben wir es mit der Hälfte der gelieferten Bohnen gemacht. Es hat uns so gut gefallen, das wir auch die zweite Hälfte so zubereiten wollten. Aber ich hatte eine Idee für eine Variante. Kann das nicht ein Kartoffelsalat werden. Natürlich ohne Mayonnaise. Einfach noch ein paar Pellkartoffeln kochen, pellen, in kleine Würfel schneiden und zu dem Bohnensalat geben. Mengenmäßig sollte man nicht mehr Kartoffeln haben, wie der Bohnensalat ohne Kartoffeln ausmacht.


Kommentare

Mit viel Gemüse gut durch die Home-Office-Zeit kommen – Stangenbohnensalat — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.